Kärnten Top of Austria: Großglockner - Heiligenblut

Dieses Thema im Forum "Sehenswürdigkeiten & Regionen" wurde erstellt von Heiligenblut, 19. Juli 2018.

  1. Heiligenblut

    Heiligenblut TOP OF AUSTRIA

    [​IMG]

    Top of Austria: Großglockner - Heiligenblut
    Wie aus dem Bilderbuch! Der Ort Heiligenblut wird wegen seiner einzigartigen Bergkulisse wohl zu Recht als das schönste Bergdorf im Alpenraum bezeichnet. Die gotische Wallfahrtskirche "St. Vinzenz" und der Großglockner als höchster Berg Österreichs sind sicherlich eines der bekanntesten Fotomotive der Welt. Die Gründung von Heiligenblut soll der Legende nach auf das Jahr 914 zurückgehen, als ein gewisser Briccius im Pasterzental bei der heutigen Bricciuskapelle verunglückte. Bei ihm fand man eine Heiligenblutreliquie, ein Fläschchen mit dem Blut Christi. Auf Grund dieses Fundes wurde später die Pfarrkirche Heiligenblut erbaut und dem heiligen Vinzenz geweiht. Heiligenblut liegt im Herzen des Nationalparks Hohe Tauern und ist ein Paradies an Schönheit, Natur, Erlebnis, Kultur, Geschichte und der ideale Ort für einen Familien- und Aktivurlaub in einer atemberaubenden Landschaft.
     
  2. Heiligenblut

    Heiligenblut TOP OF AUSTRIA

    heiligenblut-grossglockner-aktivurlaub-familienurlaub-kaernten-oesterreich.jpg
    Foto Copyright ©HT-NPR, K. Dapra


    Servus im legendären Bergdorf Heiligenblut am Großglockner
    Ein weltbekannter Anblick, den man bestens kennt: die stolze, spätgotische Kirche, dahinter die majestätische Pyramide des Großglockners.
    So hat man sich den Anblick von Heiligenblut vorgestellt und so ist er auch - und noch viel mehr.



    Kultur & Geschichte in Heiligenblut am Großglockner
    Wer Heiligenblut am Großglockner zum ersten Mal besucht merkt sofort, dieser Ort, die Häuser, die Wallfahrtskirche und vieles mehr bestehen schon länger, als man auf den ersten Blick vermuten würde. Die turbulente und lange Geschichte von Heiligenblut beginnt in einer Zeit, mit der die meisten von uns nicht sehr viel anfangen können und sie geht noch viel weiter. Denn Heiligenblut am Großglockner, seine Schönheit, seine Kulturgüter und sein atemberaubender Naturraum werden noch sehr lange Zeit da sein. Lange genug, um vielen Generationen interessierter Besucher die Chance zu geben, in dessen Genuss zu kommen.


    "St. Vinzenz" von Heiligenblut
    Sie erkennt man bereits auf dem ersten Blick, den man auf Heiligenblut am Großglockner wirft. Die Pfarrkirche von Heiligenblut ist weltbekannt und mit der Pyramide des Großglockners im Hintergrund ein beliebtes Fotomotiv. Was die wenigsten wissen ist, die Pfarrkirche ist dem heiligen Vinzenz von Saragossa geweiht und wurde bereits im Jahre 1253 zum ersten Mal geschichtlich erwähnt.
    1273 spricht man von der ersten Wallfahrt zum "Heiligen Bluet" und als im Jahre 1390 beschlossen wurde, ein ordentliches Gotteshaus zu bauen, war dies der Auftakt zu einer fast hundertjährigen Bauzeit. Am 1. November 1491 wurde die neue Wallfahrtskirche in Heiligenblut eröffnet und konnte fortan die steigende Zahl an Pilgern, Wallfahrer und Besuchern fassen.



    Kunst, Kultur & Geschichte sind keinesfalls aus Heiligenblut wegzudenken.
    Wenn auch Sie sich dafür interessieren und gerne vor Ort tiefer in diese Thematiken eintauchen möchten, dann freuen wir uns auf Sie in Heiligenblut am Großglockner!


    :)
     
  3. Heiligenblut

    Heiligenblut TOP OF AUSTRIA

    Bergsteigen & Gipfelsiege im Erlebnisraum Großglockner/Heiligenblut

    Gipfelsiege auf den höchsten Bergen des Landes - Bergsteigen in Heiligenblut am Großglockner im Nationalpark Hohe Tauern





    Wenn schon, denn schon.
    Oft darüber nachgedacht, wird es jetzt wirklich Zeit, selbst einmal auf dem Gipfel des höchsten Berges Österreichs zu stehen.


    Wir treffen uns mit unserem Bergführer auf der Salmhütte. Die Anspannung aufgrund der kommenden Tour ist jedem ins Gesicht geschrieben. Ganz gemütlich beginnen wir unsere Tour. Über Kletterpassagen und nach einer kurzen Gletscherquerung erreichen wir die Erzherzog-Johann-Hütte - unsere Schutzhütte für die Nacht.

    Nicht viel geschlafen. 1. aufgrund der großen Höhe, 2. wegen der nun wartenden Gipfelbesteigung. Das Wetter könnte nicht besser sein und täuscht ein wenig über das steile Firnfeld des Glocknerleitels hinweg, über das wir routiniert aufsteigen. Die Ruhe des Bergführers überträgt sich auf uns alle und wir merken gar nicht, wie herausfordernd die Kletterpassagen über den Kleinglockner zum wunderschönen, goldenen Gipfelkreuz sind.

    Und dann sind wir oben, fallen uns in die Arme und haben es geschafft, wir stehen gemeinsam am höchsten Gipfel des Landes, dem majestätischen Großglockner!
    Keine Frage, er ist Inhalt vieler Träume, Mythos und begehrtes Ziel vieler Bergsteiger, der Großglockner mit Österreichs höchstem Gipfel auf 3.798 m Seehöhe.



    Haben Sie den Traum einer Großglockner-Besteigung schon gelebt?
    Dann wird es Zeit.

    Die Gipfeltour ausgehend von Heiligenblut ist lang, steil und ausgesetzt, jedoch keinesfalls unmöglich. In zwei Tagen schaffen auch Sie die 1.800 hm Aufstieg bis zum goldenen Gipfelkreuz. Für erfahrene Alpinisten ein Schmankerl, wer nicht über sehr viel alpine Erfahrung verfügt, sollte sich unbedingt einen Bergführer für die Tour auf den Großglockner buchen.



    Fakten Check: Tour zum Großglockner
    • Ausgangspunkt: Alpincenter Glocknerhaus an der Großglockner Hochalpenstraße/Heiligenblut
    • Gehzeit: ca. 6 Stunden zur Erzherzog Johann Hütte, 1,5 h weiter zum Gipfel auf 3.789 m
    • Höhendifferenz: ca. 1.800 hm
    • Lang, steil, schwer und ausgesetzt
    • Nur bei absoluter Schwindelfreiheit und Trittsicherheit
    • Fels- und Kletterpassagen im II. Schwierigkeitsgrad
    • Bedingt Familientauglich: erfahrene Jugendliche ab 12 Jahre
    • Beste Jahreszeit: Juli - September
    • Einkehr: Salmhütte, Übernachtung: Erzherzog-Johann-Hütte


    Na, Inspiration genug für Sie?

    Wenn Sie sich nun bereit fühlen für den 3.798 m hohen Großglockner, dann machen Sie sich sobald wie möglich auf den Weg nach Heiligenblut.
    Das Bergführerbüro Heiligenblut erreichen Sie unter der Tel.-Nr.: +43 4824 2700-7 oder unter der E-mail: info@grossglockner-bergfuehrer.at
    Die Mitarbeiter freuen sich auf Ihren Anruf und stehen gerne mit Rat und Tat zu Ihrer geplanten Bergtour zur Verfügung.

    Für mehr Infos & Details zu Ihrem Urlaub nehmen Sie mit uns Kontakt auf oder senden Sie uns eine unverbindliche Urlaubsanfrage.
    Gerne stehen wir auch unter der Tel.-Nr.: +43 4824 2700-20 zu Ihrer Verfügung.

    :)
     

Diese Seite empfehlen