WITTMANN
Letzte Aktivität:
30. August 2018
Registriert seit:
30. August 2018
Beiträge:
1
Zustimmungen:
0
Punkte für Erfolge:
1
Links:
1

Diese Seite empfehlen

WITTMANN

MÖBELWERKSTÄTTEN, aus Obere Marktstraße 5, A-3492 Etsdorf / Kamp

WITTMANN wurde zuletzt gesehen:
30. August 2018
  • Es existieren bisher noch keine Profilnachrichten im Profil von WITTMANN
  • Bitte warten...
  • Bitte warten...
  • Über uns



    WITTMANN - AUSTRIAN HANDCRAFT SINCE 1896

    MIT EINER SATTLEREI FING ES AN...

    Mit einer Sattlerei fing es an, im ländlichen Kamptal zwischen der Wachau und Wien. Im Mittelpunkt: Pferd und Reiter, Leder und Handwerk.

    Als moderne Zeiten das Pferd als Nutztier verschwinden ließen, setzte Franz Wittmann eine visionäre Veränderung um: Vom Leder- zum Polsterhandwerk, vom Sattel zum Sitzmöbel - er entwickelte und produzierte fortan Sessel, Sofa, Stuhl und Bett.

    Die Geschichte setzt sich fort, mit etwas, was man heute Strategie und Networking nennen würde - gepaart mit dem nötigen Quäntchen Glück. Denn Franz Wittmann hatte neben seinem guten Gespür für das Thema Einrichten eine sehr gute Hand bei der Auswahl seiner Gesprächspartner. So unterstützte ihn der Architekt Johannes Spalt bei der Auswahl der Designer und brachte Wittmann zu den Rechten für die Entwürfe des renommierten Architekten Josef Hoffmann - der, lange vor dem Bauhaus, die Moderne in die Wohnhäuser der Wiener Bourgeoisie einziehen ließ.

    An Hoffmanns Entwürfen lässt sich vielleicht immer noch am deutlichsten ablesen, was einen "echten Wittmann" ausmacht. Er zeigt Charakter ohne aufdringlich zu sein: etwas Besonderes mit Charme, das sich bei Bedarf auch souverän einfügen kann.

    Ganz nebenbei gelang Franz Wittmann auch das Schwierigste, was ein Familienunternehmer sich vornehmen kann: die erfolgreiche Übergabe an die nächste Generation. Tochter Ulrike Wittmann und Schwiegersohn Heinz Hofer-Wittmann machten die Wittmann Möbelwerkstätten zu dem, was man heute einen Hidden Champion nennt. Und im Laufe der Jahre kamen weitere große Namen dazu: Friedrich Kiesler, Paolo Piva, Hannes Wettstein, Matteo Thun, Jean Nouvel. Viele Meilensteine der Möbelgeschichte bereicherten die Kollektion - allesamt in sorgfältiger Handarbeit gebaut, zeitlos gestaltet und dabei höchst komfortabel. Schließlich wurde in den letzten Jahren ein Schwerpunkt auf die junge Generation österreichischer Designer gelegt: Soda Designers, Polka und Marco Dessí zeichnen für viele der erfolgreichen Modelle der aktuellen Kollektion verantwortlich. Und so kann die Geschichte weitergehen...